User Tag List

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 48 von 48

Thema: DxO Optics vs. Lightroom       

  1. #26
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Siehe Dein 2. Bild von den Gradationskurven, am unteren Ende des Diagramms.

    Abgesehen davon kannst Du auch im Basic-Bereich die Übergangslinien zwischen Schwarz/Schatten/Highlights/Weiß verschieben.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  2. #27
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Meinst du diese Punkte?
    Lightroom Gradationpunkte_cr.jpg

    Mit den Reglern meinst du diese 4 aus den Grundeinstellungen?
    Lightroom LichterTiefen_cr.jpg

    Leider machen die nicht ansatzweise das was ich von ihnen erwarte. Oder ich verstehe noch nicht deren Sinn.
    Wie spielen die drei Punkte (rote Kringel) und die Schieberegler darunter zusammen?
    Und wie kombiniere ich sie mit den 4 Reglern aus den Grundeinstellungen?
    Man kann ja auch die 5 Bereiche im Histogramm verschieben, dann verschiebt man zu den vieren ja auch den Belichtungsregler.

    Gruß
    Dirk

  3. #28
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Die Punkte mit den roten Kringeln verschieben die Bereiche, auf denen die Regler wirken.


    Im Histogramm war ich falsch, sorry, da ging das nicht.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  4. #29
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    OK, dann habe ich dich verstanden.

    Nur leider behebt das immer noch nicht mein Problem, das die Graduationskurve zu ungenau ist.
    Die vier Regler ersetzen auch nicht meine 9 Regler und beeinflussen auch nur die Helligkeit.
    Dadurch wird das Bild nur blasser und es fehlen ihm die Kontraste. Ein bischen kann ich es mit dem Klarheit Regler ausgleichen. Der entsättigt mir aber zu sehr die Farben.

    Gruß
    Dirk

  5. #30
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Dafür gibts dann wieder Saturation und Vibrance.

    Aber ich sehe nicht das Problem, wirklich 9 Regler zu brauchen. Dadurch wird das Bild in der Regel wenig stimmig, wenn man auf einzelnen Punkten aus einer sauberen Kurve ausbricht... Ich habs mal ausprobiert, vielleicht hab ich aber auch einfach kein entsprechend kritisches Bildmaterial.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  6. #31
    Spalter Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.193
    Blog-Einträge
    19
    Hallo mal aus dem Urlaub...
    Lese hier gerade mit und da mir das Thema am Herzen liegt hänge ich nich schon mal mit rein, wenn ich auch erst am Sonntag Nacvhmittag erst wieder daheim bin.

    @bongobong
    Vielleicht ist der kleine Punkt ganz oben links im Histogram-Fenster das was Du suchst. den kannst Du "aktivieren" und dann im Bild direkt mit gedrückter Maus-Taste an dem Bereich im Bild "ziehen" den Du als kritisch erachtest. Wenn Dich also ein Blaustich irgendwo stört, dann klick also genau diesen an und "ziehe" ihn weg.

    Im Übrigen ist in Lightroom die Anordnung der Bedienfelder selbst von oben nach unten gesehen schon so etwas wie ein grundlegender Workflow. Man arbeitet sich von oben nach unten durch, wobei die Bearbeitungsschritte immer spezifischer werden.

    Kontrast und Helligkeit sollte also eine Grundeinstellungssache sein, dann erst an die Gradation ran.
    Den Kontrast kannst Du mit der Gradation subjektiv erhöhen, wenn Du den ersten Wirkpunkt unterm Diagramm recht weit nach links ziehst und den ganz rechten Wirkpunkt recht weit nach rechts. Dann wirken sich die Regler untendrunter bei sehr dunklen Bereichen oder sehr hellen Bereichen wirklich nur auf die extremen Enden im Histogramm aus. Dadurch wird der Kontrast (scheinbar) erhöht.

    Ein Tipp noch, ich habs auch mehr oder weniger selbst durch zufall rausgefunden: Um mit der Bea zu starten kann man auch direkt oben im Histogramm mit der Maus klicken und ziehen...das verschiebt dann direkt mehrere Regler aus den Grundeinstellungen, ist aber cool um schnell mal extreme Schübe in die eine oder andere Richtung zu testen. Die Wirkung ist aber in der Summe zu grob -

    Ferner sind mir die Tasten "F" und ... äh ... "L" recht wichtig (oder wars STRG + L) und dann eben das wiederholte Drücken dieser

    Der Funktionstastenblock von F5 bis F8 blendet die "Bedienrelevanten" Fensterelemente ein und aus, auch ganz nett wenn man eigentlich ein wenig mehr vom Bild sehen möchte.

    So...jetzt zurück zu meinem Kaffe, welchen ich gerade bei ungefähr 28 Grad in der Lounge-Ecke unseres Hotels geniesse...in kurzen Hosen, barfuß und im T-Shirt

    CU soon
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  7. #32
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Hallo Mos

    Hab dein post mal kommentiert.

    Zitat Zitat von MOS2000 Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist der kleine Punkt ganz oben links im Histogram-Fenster das was Du suchst.
    Meinst du das kleine Dreieck links oben? Ich dachte das zeigt einem gesättigtes Schwarz an?
    Lightroom Histo01_cr.jpg
    Oder meinst du den kleinen Punkt bei der Graduation?
    Lightroom Grada01_cr.jpg
    Den habe ich auch schon entdeckt. Der ist zwar intuitiver als die Regler, macht aber vermutlich auch nichts anderes.
    Ich werde ihn aber mal auf die drei Grundfarben (RGB) einzeln anwenden. Vielleicht komme ich dann meinem bisherigen Vorgehen näher. Leider fehlt mir trotzdem noch solch ein Automatik Knopf der das deutlich schneller machen würde.


    Im Übrigen ist in Lightroom die Anordnung der Bedienfelder selbst von oben nach unten gesehen schon so etwas wie ein grundlegender Workflow. Man arbeitet sich von oben nach unten durch, wobei die Bearbeitungsschritte immer spezifischer werden.

    Das kommt meinem Vorgehen in ACDSee entgegen, da ich dort die Gradationskurve auch zum Schluss erst genutzt hatte, eben mit dem Automatik Knopf.

    Den Kontrast kannst Du mit der Gradation subjektiv erhöhen, wenn Du den ersten Wirkpunkt unterm Diagramm recht weit nach links ziehst und den ganz rechten Wirkpunkt recht weit nach rechts. Dann wirken sich die Regler untendrunter bei sehr dunklen Bereichen oder sehr hellen Bereichen wirklich nur auf die extremen Enden im Histogramm aus. Dadurch wird der Kontrast (scheinbar) erhöht.
    Klingt sehr interessant, ich werd's mal ausprobieren.

    Ein Tipp noch, ich habs auch mehr oder weniger selbst durch zufall rausgefunden: Um mit der Bea zu starten kann man auch direkt oben im Histogramm mit der Maus klicken und ziehen...das verschiebt dann direkt mehrere Regler aus den Grundeinstellungen, ist aber cool um schnell mal extreme Schübe in die eine oder andere Richtung zu testen. Die Wirkung ist aber in der Summe zu grob -
    Den Zufall hatte ich auch schon . Das habe ich Fireball schon in post# 27 beschrieben. Das was ich mit den 5 Bereichen im Histogramm meinte. Wie du richtig schreibst ist es für quick-n-dirty gut geeingnet jedoch zu ungenau.

    Ferner sind mir die Tasten "F" und ... äh ... "L" recht wichtig (oder wars STRG + L) und dann eben das wiederholte Drücken dieser

    Der Funktionstastenblock von F5 bis F8 blendet die "Bedienrelevanten" Fensterelemente ein und aus, auch ganz nett wenn man eigentlich ein wenig mehr vom Bild sehen möchte.

    Die Tastaturbefehle werde ich mir später auch mal genauer anschauen um den Workflow zu verbessern. Darüber scheint Lightroom gut zu steuern zu sein.

    So...jetzt zurück zu meinem Kaffe, welchen ich gerade bei ungefähr 28 Grad in der Lounge-Ecke unseres Hotels geniesse...in kurzen Hosen, barfuß und im T-Shirt

    CU soon
    MOS2000
    Viel Spaß noch im Urlaub
    Erhol dich gut, bis du wiederkommst hab ich noch viele Fragen.

  8. #33
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Ich glaube ich weiss, was dir fehlt. Klick mal im Gradationskurvenbereich unten rechts auf das Icon. Dann kannst Du beliebig viele Zwischenpunkte setzen.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  9. #34
    Spalter Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.193
    Blog-Einträge
    19
    Ja...ich meinte natürlich den kleinen Kreis bei der Gradation oben Links...ist immer so verwirrend, weil ja das Histogram auch bei der Gradation im Hintergrund liegt.
    Eigentlich sollten sich damit die störenden Farbeffekte sehr subtil steuern lassen.
    Hat natürlich das gesamte Bild einen Farbstich der tendenziell in eine Farbe überschwingt, dann ist es natürlich viel wichtiger mit dem Picker für die "neutrale Farbe" aus den Grundeinstellungen erstmal den gesamten Weißabgleich zu korrigieren...bei Mischlicht (mit Glühbirne beleuchtete Veranda + Himmel draußen) wird das nahezu unmöglich sein, weil da die Kamera bei der Aufnahme schon nicht weiß was sie tun soll um eine korrekte WB zu machen, aber subtile Farbstiche kriege ich mit dem setzen des richtigen Neutralpunktes perfekt korrigiert.

    Jetzt weiter Urlaub...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  10. #35
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Ich glaube ich weiss, was dir fehlt. Klick mal im Gradationskurvenbereich unten rechts auf das Icon. Dann kannst Du beliebig viele Zwischenpunkte setzen.
    Zitat Zitat von MOS2000 Beitrag anzeigen
    Ja...ich meinte natürlich den kleinen Kreis bei der Gradation oben Links...ist immer so verwirrend, weil ja das Histogram auch bei der Gradation im Hintergrund liegt.
    Eigentlich sollten sich damit die störenden Farbeffekte sehr subtil steuern lassen.
    Hat natürlich das gesamte Bild einen Farbstich der tendenziell in eine Farbe überschwingt, dann ist es natürlich viel wichtiger mit dem Picker für die "neutrale Farbe" aus den Grundeinstellungen erstmal den gesamten Weißabgleich zu korrigieren...bei Mischlicht (mit Glühbirne beleuchtete Veranda + Himmel draußen) wird das nahezu unmöglich sein, weil da die Kamera bei der Aufnahme schon nicht weiß was sie tun soll um eine korrekte WB zu machen, aber subtile Farbstiche kriege ich mit dem setzen des richtigen Neutralpunktes perfekt korrigiert.

    Jetzt weiter Urlaub...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Grundsätzlich erstmal vielen Dank euch beiden für eure Mühe mein Hirn auf einen neuen Workflow zu biegen.
    Ich verstehe jetzt mehr was ihr meint und ich werde es mal umsetzen.
    Ich werde auf jeden Fall mal ein deutliches Beispiel bringen was ich meine.
    Vielleicht kommt dann für mich dabei was raus mit dem ich arbeiten kann.

    Als nächstes sollten wir den Thread besser auftrennen in einen eigenen "Lightroom Tipps&Tricks" Thread.

    Gruß
    Dirk

  11. #36
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Klick mal im Gradationskurvenbereich unten rechts auf das Icon.
    Übrigens kann man in dem Modus, in dem die 4 Regler dann auch weg sind, die Kurve auch komplett invertieren. Das geht sonst nicht.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  12. #37
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    488

    Kontrast 1

    Das meiste wurde schon gesagt. Meine erste Idee wäre die, die Mos schon angebracht hat. Das kleine Icon links der Gradationskurve nehmen und dann ins Bild damit klicken, dann die Mouse nach oben oder unten Bewegen und damit den gewählten Helligkeitsbereich aufhellen oder abdunkeln. Je nach Einstellung (Punktkurve oder Parametekurve) wirkt deine Veränderung auf unterschiedlich grosse Bereiche. Spannend für Schwarzweissbilder ist (sic!) noch das HSL Panel, wo du die Luminance pro Farbe auch noch mit diesem kleinen Bömbel bearbeiten kannst: klick ins Bild und dann rauf und runter.
    Geändert von Yamiro (08.01.2014 um 21:00 Uhr)


  13. #38
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    488

    Kontrast 2

    Nachtrag: beim Kontrast Regler in den Grundeinstellungen hiess es bis und mit V3 Finger weg. Inzwischen, wie auch schon geschrieben, ist die Benutzung wärmstens empfohlen.
    Geändert von Yamiro (08.01.2014 um 21:01 Uhr)


  14. #39
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    488

    Schwarz und Weisspunkt

    Nächster Nachtrag (soviel Fragen im Erstpost): den Schwarz und Weisspunkt brauchst du nicht über die Gardationskurve einstellen. Halte mal die Alt-Taste gedrückt, wenn du "Weiss" und "Schwarz" in den Grundeinstellungen bewegst. Alt funktioniert auch bei Belichtung, Lichtern, Tiefen, beim Maskieren ...


  15. #40
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von Yamiro Beitrag anzeigen
    Das meiste wurde schon gesagt. Meine erste Idee wäre die, die Mos schon angebracht hat. Das kleine Icon links der Gradationskurve nehmen und dann ins Bild damit klicken, dann die Mouse nach oben oder unten Bewegen und damit den gewählten Helligkeitsbereich aufhellen oder abdunkeln. Je nach Einstellung (Punktkurve oder Parametekurve) wirkt deine Veränderung auf unterschiedlich grosse Bereiche. Spannend für Schwarzweissbilder ist (sic!) noch das HSL Panel, wo du die Luminance pro Farbe auch noch mit diesem kleinen Bömbel bearbeiten kannst: klick ins Bild und dann rauf und runter.
    Die Bereiche mit der Maus aufhellen und abdunkeln habe ich schon gemacht. Das brachte mir aber nicht den gewünschten (gewohnten) Effekt. Aber....
    Zitat Zitat von Yamiro Beitrag anzeigen
    Nachtrag: beim Kontrast Regler in den Grundeinstellungen hiess es bis und mit V3 Finger weg. Inzwischen, wie auch schon geschrieben, ist die Benutzung wärmstens empfohlen.
    der Kontrastregler und dazu noch der Klarheitregler scheinen für mich ein guter Umweg zu sein. Ich muss aber damit noch experimentieren.
    SW-Bilder mach ich selten aber die ganzen HSL-Regler finde ich dafür sehr gut. Das hatte ich so auch schon im ACDsee gelgentlich genutzt.

    Zitat Zitat von Yamiro Beitrag anzeigen
    Nächster Nachtrag (soviel Fragen im Erstpost): den Schwarz und Weisspunkt brauchst du nicht über die Gardationskurve einstellen. Halte mal die Alt-Taste gedrückt, wenn du "Weiss" und "Schwarz" in den Grundeinstellungen bewegst. Alt funktioniert auch bei Belichtung, Lichtern, Tiefen, beim Maskieren ...
    Ich merke immer mehr das die Bedienung von Lightroom eine Kombination aus Maus und Tastatur erfordert.
    Scheint aber sehr sinnvoll zu sein.

    Besten Dank noch.

    Gruß
    Dirk

  16. #41
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Hallo zusammen

    Gestern Abend habe ich das erste mal eine Reihe von Bildern (ca. 60) zusammenhängend bearbeitet.
    Mit den Infos von euch und meinen gesammelten Erfahrungen habe ich das recht schnell erledigt.
    Es klappt zwar noch nicht so schnell wie mit ACDsee und das Ergebnis ist auch noch nicht das gleiche aber es gefällt mir soweit ganz gut.
    Einen großen Vorteil habe ich aber entdeckt. Wenn ich will, kann ich bei bestimmten Bildern jederzeit ACDsee als externen Editor benutzen und danach in Lightroom weiter arbeiten. Sowas geht in ACDsee nicht. Ein weiterer Vorteil von LR.

    Nachdem ich Gestern Abend fertig war wollte ich, wie so üblich mit ACDsee, die jpegs exportieren und alles (RAWs und jpegs) auf meine bisherigen Verzeichnisse verteilen.
    Für euch zur Info; ich habe eine Platte im PC als Arbeitsplatte auf dem alle neuen Bilder unsortiert liegen. Dort wird gelöscht was nicht gefällt und der Rest bearbeitet. Danach schiebe ich die fertigen jpegs und RAWs auf die Archivplatte; schön verteilt in eine Verzeichnisstruktur die ich in den letzten Jahren aufgebaut habe.

    Mit LR habe ich jetzt aber nichts gefunden um die Bilder im Bibliotheksmodul einzeln oder in Gruppen in diese Struktur zu verschieben. Weil es spät war wollte ich nicht länger danach suchen.

    Muss ich mit LR umdenken und erst alle Bilder in die Strucktur bringen um sie dann in LR zu importieren?
    Das wäre sehr umständlich weil sich manche Bilder sehr weit verstreut befinden.
    An der Struktur kann/will ich so nichts ändern weil daran die weitere Nutzung hängt. Also Ablage auf dem NAS, Darstellung über den Mediaplayer, Weitergabe an Freunde und Verwandte...

    Habt ihr mir auch dazu einen Tip?

    Gruß
    Dirk

  17. #42
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    488
    Ich denke, Umdenken ist hier der Weg des geringsten Widerstandes. Ein Baustein deiner Lösung sollten Sammlungen sein, wo du auch weit verstreute Fotos organisieren kannst. Vielleicht kannst du auch die implizite Collection nutzen, die nach dem Neuimport entsteht (keine Ahnung gerade, wie die heisst, "Latest" oder "Zuletzt importiert").


  18. #43
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Soll das heißen, das selbst ein nachträgliches verschieben von Bildern mit LR unmöglich ist?

  19. #44
    Mr. Hochdruck
    Threadstarter
    Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.817
    Blog-Einträge
    3
    Einfach im Bibliotheksmodul verschieben.
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  20. #45
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    488
    1. Drag Drop geht natürlich.
    2. Alternativ ginge, die Dateien im Explorer/Finder zu verschieben und erneut in LR zu synchronisieren. Bedingt aber, dass du entweder DNGs oder Sidecarfiles zu deinen RAWS hast.
    Geändert von Yamiro (16.01.2014 um 10:46 Uhr)


  21. #46
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Genau das war mein Problem.
    Ich habe keine Möglichkeit gefunden die Bilder in die neue Verzeichnisstruktur zu verschieben.
    Weder mit Rechtsklick auf ein Bild noch im Menü konnte ich eine Stelle finden wo ich einen Verzeichnispfad auswählen kann.
    Ich hab sowas ähnliches gesucht wie beim Importieren nureben zum verschieben.

  22. #47
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    345
    Ich glaube, ich hab es jetzt selber herraus gefunden wieso das nicht wie in anderen Programmen funktioniert.

    Wenn man eine (bestehende) Verzeichnisstruktur nicht in LR importiert hat (ins Bibliotheksmodul) oder sie in LR selber erstellt hat, kann man in LR die Bilder nicht irgendwo hinschieben.
    Selbst der Umzug aller Bilder auf eine neue Festplatte bedarf wohl mindestens ein Hauptverzeichnis im Bibliotheksmodul damit LR die neue Platte kennt.

    Ich werde somit erstmal die gesamte Struktur meiner Archivplatte importieren und in Zukunft die Struktur über LR erweitern.
    Dann sollte mein bisheriges Vorgehen (von der Bearbeitungsplatte zur Archivplatte verschieben) funktionieren.

    Dazu muß ich nur noch die ACDsee Datenbank in die XMPs der Bilder exportieren.

    Gruß
    Dirk

  23. #48
    Cineast Avatar von JPK
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.016
    Blog-Einträge
    3
    https://www.mydealz.de/deals/dxo-opt...tenlos-1145842

    DxO OpticsPro 11 Essential komplett kostenlos. Normalerweise müsste man 79,99€ dafür hinblättern. Nachdem ihr eure Emailadresse eingetragen habt, bekommt ihr Freischaltcode und den Download-Link für die Mac und Windows Versionen von DxO OpticsPro 11 Essential zugesandt.

Ähnliche Themen

  1. dealextreme vs Zoll
    Von Tyson im Forum Erfahrungswerte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 19:22
  2. Stromverbrauch MP3 VS. AAC?
    Von padrino im Forum Audiobearbeitung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 02:35
  3. BD-Player vs. Eierlegende Wollmilchsau
    Von BJK74 im Forum BD-Player
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 20:52
  4. Dimmu Borgir vs. Foo Fighters
    Von Guinness im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 13:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •