AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate. Vinyl - Die Schallplatte - Schwarze Lust oder muffiger Audio Fluch?

User Tag List

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 180

Thema: Vinyl - Die Schallplatte - Schwarze Lust oder muffiger Audio Fluch?       

  1. #1
    Spalter Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19

    Vinyl - Die Schallplatte - Schwarze Lust oder muffiger Audio Fluch?

    Hi Gemeinde,

    da es im einen oder anderen Thread schon mal um das Pro und Contra der guten alten Vinylscheibe ging, hier ist ein Thread dazu.

    Ich stelle mir das so vor, dass man hier _alles_ was mit den schwarzen Scheiben zu tun hat posten kann:
    "Ich habe auch noch welche im Keller, höre sie aber nicht mehr..." ist mir genauso willkommen wie Hardware-Schwanzvergleiche:
    "Ich wollte Euch mal meine Transrotor-Sammlung zeigen..."

    Ich selbst habe ein paar Fragen zu Reinigung, Optimierung und Pflege, dazu dann später mehr.

    Glaubenskriege sind ebenfalls willkommen, solange eine gewisse sachliche Diskussionsebene nicht verlassen wird.

    Riemen oder Direktantrieb? Plattengewichte oder geheime Akustik-Aufkleber? Was hat bei Euch den Sound nach vorne gebracht? Was war ein Rückschritt?
    Ihr habt das Allheilmittel gegen Knistern und Rumpeln und Euch nur noch nicht getraut es dem Netz mitzuteilen? Dann tut es hier und wir überlegen gemeinsam wie es noch nerdiger geht.
    Noch ein Beispiel: Ihr habt besonders skurrile Platten? Dann zeigt sie her und lasst uns mitlachen.

    Ich gönne jedem seinen Spleen und freue mich auf Euren geheim gehaltenen Vinyl-Fetisch.

    Na denn:
    Los gehts mit 45 Umdrehungen...

    Liebe Grüße
    MOS2000


    --------------------
    --------------------

    Händlerverzeichnis für das schwarze (mitunter bunte oder durchsichtige) Zeuch:

    national

    • amazon.de <<< breit aufgestellt, viele Drittanbieter, ständiger Wechsel von Verfügbarkeiten + Used Vinyl
    • www.jpc.de <<< Seit vielen Jahren aktiv; Preise von günstig bis exklusiv; gutes Mainstream-Angebot; Neuware
    • www.rae-akustik.de <<< Highend; Audiophil; Betonung auf Soul, Jazz, Klassik und recht teuer + Used Vinyl
    • www.hhv.de <<< Laden in Berlin; viel elektronisches aber auch Indie / Rock / Metal; gute Auswahl; Preise gemischt + Used Vinyl
    • www.recordsale.de <<< Plattenladen in Berlin mit recht interessantem Programm...gemischt.; Neu + Used Vinyl
    • www.flight13.com <<< Versand aus Freiburg, recht spezialisiert auf eher "lautes Zeuch", Neuware
    • www.finestvinyl.de <<< Versand aus Wuppertal; Gutes Gesamtprogramm; Neuware


    international



    Elektronikmärkte:

    • Media Markt / Saturn bieten in der Regel eine "Wand" mit Vinyl in den Verkaufsräumen. Wie gut/umfangreich dort das Angebot ist, hängt davon ab wie sich die Musikabteilung um dieses Baby kümmert. Man findet alles, von chaotisch, unsortiert und ranzig bis zu recht ordentlicher Auswahl. Man kann es nicht verallgemeinern. Positiv: Bei meinen lokalen Media-Märkten gehört die PVC-Schutzhülle immer zum Angebot dazu, leider nicht immer selbsverständlich.


    Auktionen / Datenbanken und Konsorten:

    • www.musik-sammler.de <<< Deutsche Musikverwaltungs-Datenbank mit angeschlossenem Flohmarkt; groß; alle Styles; Anmeldung erforderlich
    • www.discogs.com <<< Internationale Musikverwaltungs-Datenbank mit Flohmarkt; gigantisch; alle Styles; Anmeldung erforderlich
    • www.ebay.de <<< Muss man nix zu sagen...
    • www.musicstack.com <<< Ist selbst kein Laden, eher ein "Angebotsverzeichnis" weltweit; die Aktualität schwankt, aber man kann sehr gut Namen rausziehen und dann weitersuchen


    Plattenbörsen (mitunter die beste Möglichkeit mal wieder richtig zu wühlen):




    ... more to come...



    MOS2000

    p.s.: All das sind Händler bei denen man "sicher" sein kann dass es sie gibt, und dass man dort professionellen Service geboten bekommt.
    Ich selbst stehe mit keinem dieser Händler in Verbindung. Dem Board könnt Ihr, wie gewohnt, helfen wenn Ihr den Amazon-Link mit der
    HKT-Kennung für den Kauf verwendet. Weitere Erfahrungen gerne an mich...hier im Thread oder per PM. Garantien für volle Zufriedenheit
    gibts bei mir zu keinem Laden. Insbesondere natürlich nicht zu den Anbietern auf ebay und/oder diversen Datenbanksystemen. Lest Bewertungen
    und Feedback genau durch wenn ihr dort etwas kauft.

    Geändert von MOS2000 (26.10.2014 um 22:31 Uhr)
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  2. #2
    Platzanweiser Avatar von -ju-
    Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    316
    Da hab ich direkt ne Frage: Ich habe hier einige Schallplatten, die statisch aufgeladen sind, die ziehen dadurch jeden Staub an und knistern stark. Hab gelesen, dass man das durch eine Plattenwaschmaschine behoben bekommt, sowas hab ich aber nicht. Bekommt man sowas auch irgendwie anders wieder hin?

  3. #3
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Direkt ein Klassiker
    Ich selbst habe zu statischer Aufladung auch noch ne Frage...aber dazu später.

    zu Dir:

    Nach meinen Infos bekommt man statische Aufladung nicht komplett weg.
    Waschmaschinen gelten als beste Alternative um die Ladung für einen gewissen Zeitraum zu entfernen, aber die Reibung der Nadel in der Rille, abwischen mit diversen Tüchern und auch die Auflage auf dem Deck treiben die brizzeligen Ladungen wieder in die Scheibe.
    Prinzipiell kannst Du aber auch eine Nassreinigung machen ohne dass Du eine Waschmaschine bemühen musst.
    Dann kommt es darauf an das "Waschmittel" möglichst rückstandsfrei zu trocknen, ohne dass man wieder Ladung in die Scheibe bringt. Die Waschmaschinen machen das über "Absaugung" des Reinigers in einem Arbeitsschritt.
    Die Kraft und Effizienz der Absaugpumpe ist es dann auch die die richtig teuren Geräte von den billigeren unterscheidet.

    Mischungen für Plattenreiniger kursieren diverse im Netz und es bleibt einem leider nur im Selbstversuch überlassen da was taugliches rauszufinden. Dass die Kauf-Lösungen allesamt überteuert sind, da ist man sich einig. Aber natürlich aht jeder irgendwie seine eigene "Geheimmischung", und die von jemand anderem taugt nie was

    Dann gibt es noch so ein paar "Zauberstäbe" um zu einem antistatischen Zustand zu kommen.
    Preisgünstigster dürfte ein Mitlaufbesen sein, der die Ladung aufnimmt und Abführt (kann mit an die Erdung geklemmt werden) bevor sie die Nadel erreicht.

    Wie ich selbst das mache werde ich hier auch nochmal aufzeigen, ich bin da eher rabiat mit meinen Scheiben und bevorzuge den Cheap-Trick mit Microfaser-Tüchern
    Muss ich aber dann von Zuhause aus machen.
    Später mehr.

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  4. #4
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Erstmal zu meiner "Situation":
    Ich habe noch alle meine Platten (von Slade "Sladest" über "Thick as a Brick" von Jethro Tull (Zeitungsausgabe) über "Müllers Büro" OST bis Beatles, Springsteen, Yes, Genesis, Style Council, Zappa, etc.etc.) und diese sind hier im Wohnzimmer immer griffbereit (über 1000 LP´s/über 100 Singles). Mein Plattenspieler ist selbstverständlich an meine Anlage angeschlossen. Und zur Zeit läuft (mal wieder) "Dark Side of the Moon". Als ich hierher gezogen bin,war das nur unter der Bedingung LP´s im Wohnzimmer und immer griffbereit zum Auflegen. Und meine damalige Freundin (jetzt Frau) meinte nur:" Wo ist das Problem?" Räumte den Schrank aus und ich sortierte wie John Cusack im Film "High Fidelity" meine Platten ein. Nach einem nur mir zugänglichen System. Hatte auch schon einen Artikel in der "Neue Osnabrücker Zeitung" damit.
    Platten, oh wie lieb ich sie. Und wenn ich mal wieder ein bisschen Kohle über habe, kaufe ich mir auch mal wieder einen neuen Plattenspieler.

  5. #5
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Kauf dir lieber einen schönen alten Dual. Die haben zu der Zeit, als es nix anderes als LPs gab, sich 'nen Wolf geforscht und zu der Zeit die besten Geräte nach dem Stand der Technik - dazu noch bezahlbar - gebaut. Bekannter hat ein Dutzend Plattenspieler und probiert auch alle möglichen aus, schwört aber letztendlich doch immer auf den Dual 1218. Bloß nicht so 'nen neumodischen Scheiß, wo das Design vierstellig ist und Qualität vorgaukelt.
    Dies ist keine Signatur.

  6. #6
    Platzanweiser Avatar von ThePapabear
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Wels, Oberösterreich
    Beiträge
    389
    Ich hab prinzipiell 2 Plattenspieler, im Moment ist aber keiner davon voll einsatzfähig.
    Da wären mein Dual CS-504, dem der Tonabnehmer fehlt (liegt eigentlich einer im Schreibtisch....) und der ältere 704, der leider momentan nur einen Kanal wieder gibt und ein Teil der automatischen Rückführung des Tonarms getauscht werden müsste (das ist leider beim Transport zerstört worden) und einen neuen Rahmen bräuchte der auch. Aber da fehlt´s mir am handwerklichen Geschick.
    Interessieren würde mich mal so ein direkt getriebener Thorens Dreher, aber die gehen ja zu unglaublichen Preisen über den Tresen. Zu teuer, nur um mal zu probieren, ob ein direkt getriebener Plattenspieler anders klingt, als ein schwimmend gelagerter mit Riemen Antrieb.

    Platten habe ich gar nicht so viele, sind nur irgendwas um die 200 - 250 Stück in unterschiedlicher Qualität (viel aus dem Gebrauchtmarkt erstanden). Laufen tun die zur Zeit nie, da keiner der Plattenspieler angeschlossen ist. Das soll sich aber bei Gelegenheit ändern um mal wieder in Nostalgie schwelgen und wirklich konzentriert Musik hören zu können.

    Die Wäsche passiert bei mir mit einer Knosti und Microfaser Tüchern für die beschleunigte Trocknung und dem verhindern von Rückständen. Eine Waschmaschine wäre ein Traum, aber vernünftige Teile kosten einfach viel zu viel Geld. Mit der Knosti bekommt man richtig verschmutzte Platten nämlich nur eingeschränkt sauber, da hilft dann auch das Microfaser Tuch nicht mehr viel, nur mehrere Durchläufe bringen da noch was, was aber eher eine mühsame Angelegenheit ist. Bei manchen Platten nehme ich schlicht und ergreifend die Knisterei hin.
    "...so wie es ist, so bleibt es nicht. Und weil das so ist, wird es anders sein..." - Letzte Instanz

    Realzitat frauhansen: "...bei 230Km/h sind Lenkbewegungen nur noch Serviervorschläge."

  7. #7
    Platzanweiser Avatar von Guinness
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    482
    wer ab 10K Euro aufwärts übrig hat, kann auch zu einem System mit Laserabtastung greifen
    "Oboy! It's the colorized version of Citizen Kane... Oh my mistake - it's just the Flintstones"
    Sam & Max - Monkeys violating the heavenly temple

  8. #8
    Kinobesitzer Avatar von BergH
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Am Kamener Kreuz
    Beiträge
    2.244
    kann man damit auich nass abspielen? ;-)
    Gruss BergH
    Und einen schönen Gruß an die NSA ;-)

  9. #9
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Thema:
    Geile Cover...frisch vom Scanner...unbearbeitet bis auf Helligkeit/Kontrast.



    ndc_ms.jpeg


    Da ich nun gnadenlos durchdigitalisiere...man stößt auf so manches...in dem Fall leider von einem Freund und nicht von mir, dafür sehr gut erhalten und unvergesslich.
    Das Teil findet man doch tatsächlich auch bei » Discogs

    Zu der Platte gibt es eine Anekdote.
    Ich war 11 als dieses Gimmick in Yps erschien...und die "Anlage" in meinem Elternhaus bestand aus einem Dual-Plattenspieler (inkl. Amp und Pappkonus-Boxen; heute würde man "Dual-Kompaktanlage" sagen...) den ich mit den Platten meiner Eltern quälte. Eigene hatte ich auch schon ein paar, aber nichts ernstzunehmendes.
    Dann kam dieses verflixte Gimmick und ich habe die Schallfolie aufgelegt...gehört...gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...
    Naja, Ihr könnt Euch denken wie es weiterging.
    Jedenfalls habe ich das Ding _so_ oft hintereinander angehört, dass irgendwann main Vater die Geduld verloren hat, wutentbrannt den Torarm von der Schallfolie fetzte, die Folie herunterriss, zerknüllte (was schwierig ist mit Schallfolien, denn die sind extrem elastisch) und im Mülleimer versenkte.
    Ich hatte es übertrieben und meinen Vater mit diesem "Hit" zum ausflippen gebracht
    An dem Tag fand ich es natürlich fürchterlich und erst recht fürchterlich ungerecht; wenn ich mir das heute anhöre, dann kann ich ungefähr einschätzen warum er so reagiert hat
    Nun - was hat es ihm gebracht? Sein Sohn hat sich noch _viel_ mehr von diesen Dingern gekauft und dann in den Folgejahren einen Großteil des Taschengeldes dafür verprasst (also für Schallplatten...nicht für Yps).

    Es gab die Scheibe wegen des großen Erfolges dann doch tatsächlich auch als Kauf-Single. Die Noodle-Doodle-Company hat es im übrigen zu nichts weiter gebracht als zu diesem denkwürdigen Werk.


    Liebe Grüße
    MOS2000

    Edith:
    Achja...fast vergessen.
    Heute habe ich einem der 1210er (mit dem digitalisiert wird) einen neuen Abnehmer bestellt.
    Ein "Ortofon Concorde S120"...ich bin gespannt.
    » Das da...
    Dieses ersetzt dann jetzt doch mal mein ca. 20 Jahre altes Pickering 150DJ (inzwischen mit der 3. Nadel)
    Hübsch ist anders, aber ich wollte endlich von dem Headshell-Gefummel weg.
    Ausserdem sind die Ortofons für den Technics-Arm optimiert, ich denke da kann nicht viel schief gehen. Alle Berichte lesen sich positiv (bis auf die bei Thomann, da hat irgendwie niemand ein funktionierendes System abbekommen )
    /Edith
    Geändert von MOS2000 (02.02.2013 um 02:34 Uhr)
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  10. #10
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Ich höre gerade den Nachlass einer Bekannten einer Freundin von Stromii durch. Davon habe gestern eine Platte weggeschmissen: Ohne Hemd und ohne Höschen - Teil 12. Mallorcataugliche Stimmungshits (oft bekannte Melodien umgetextet) in James-Last-ähnlichem Klanggewand. Hab auch nur eine Seite gehört... Da war das Cover noch das Beste.
    Dies ist keine Signatur.

  11. #11
    Cineast Avatar von JPK
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.167
    Zitat Zitat von MOS2000 Beitrag anzeigen
    Dann kam dieses verflixte Gimmick und ich habe die Schallfolie aufgelegt...gehört...gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...nochmal gehört...
    hehehe ... wer nicht Nur ist meine Folie irgendwann von eigener Hand in den Muell gewandert. Aber das "Scheibchen" ist eine richtige Raritaet :
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksi...at=0&_from=R40

    boooaahh ... da haettest du nicht tun duerfen ... Jetz bekomme ich den Rotz wieder nicht fuer Stunden aus dem Kopf ...
    Geändert von JPK (02.02.2013 um 09:55 Uhr)
    "Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"

  12. #12
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Um hier wieder ein wenig Leben rein zu bringen eröffne ich den Reigen rund um "Unvergessliche Platten-Cover der Moderne".
    Ihr seid herzlich eingeladen Eure highlights zu teilen.
    Gibt zwar schon so einige Sammlungen im Netz dazu...aber ich begene auch in meiner bunten Sammlung immer wieder Material das mich nicht schlafen läßt...aus Angst ich könnte davon träumen.

    Sichere Bank und Garant für Terror-Cover: Peter Maffay.

    Eine Compilation:


    Die "Bob Seger"-Phase:


    Da ich ja bei den Medien nix wegwerf darf auch Peter bleiben...ich werde meine Nadel allerdings tunlichst vor ihm beschützen
    Sollte es hier glühende Maffay-Verehrer geben: Ihr seid auch lieb.

    Die Nachbearbeitung von solchem Material gestaltet sich schwierig...macht aber mords Spaß.
    Ich sehe es sportlich als so eine Art "Repro-Foto-Übung".

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Geändert von MOS2000 (10.05.2013 um 01:09 Uhr)
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  13. #13
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Die Schallplatten, die ich habe, höre ich auch - zumindest wenigstens 1x. Neulich ist bei so 'ner Ich-schenk-dir-meine-ollen-Platten die erste Tabaluga-Platte bei gewesen. Da habe ich mich dann auch (noch) einmal durchgequält. Vor 30 Jahren, als meine große Schwester die Original-Platte hatte, hatte ich mir die mal auf Cassette überspielt, aber auch die wurde irgendwann mal wieder gelöscht. Es kamen zwar ein Haufen Textzeilen/Melodien/Song-Abläufe wieder in Erinnerung, doch nostalgische Gefühle blieben aus. Steht jetzt auch im Regal, aber wird so schnell nicht noch mal aufgelegt.
    Dies ist keine Signatur.

  14. #14
    Kartenabreißer Avatar von Nifo
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    61
    Blog-Einträge
    4
    Meine "Plattensammlung" (aka "alle Scheiben, die ich besitze") hat zusammen mit dem Plattenspieler den Umzug im letzten September mitgemacht. In Betrieb waren sie allerdings noch nicht und ein Teil der Platten muss auch noch in den 5 nicht ausgepackten Kartons sein. Darunter auch die Doppel-LP des Musicals "Time" (dazu gleich mehr).

    Ich bin durchaus stolz (und froh), dass ich mir als Schüler in den 80ern noch das Weiße Album und Sgt Pepper auf Stereo-Vinyl geleistet habe, alleine schon wegen der beiliegenden Gimmiks in Originalgröße. Ich besitze zwar auch die neuen remasterten Mono-CDs, da liegen die Gimmicks verkleinert (passend zum Maßstab) bei, aber die vier Portraitdrucke aus dem Weißen Album und das Poster mit den Songtexten ist natürlich im Original schon schöner, als im Briefmarkenformat.

    Ein großer Sammler war ich aber nie und mein altgedienter Plattenspieler ist auch nur ein durchschnittliches Modell von JVC (immerhin kann man Nadel tauschen).

    Ich muss endlich mal die restlichen Umzugskartons ausräumen, damit "Dave Clark's Time" (das Musical) wieder auftaucht. Dave Clark hat es ja leider nie fertig gebracht seine Titel offiziell auf CD herauszubringen. Das die Dave Clark Fife mal als Beatles Konkurrenz gehandelt wurden, hab ich auch erst vor zwei Monaten im Internet gelesen. Selbst schuld, wenn man sich den modern(er)en Medien so verschließt.

    Das Doppelalbum "Time" war in den 80ern ein sehr großer Erfolg. das Musical lief mehrere Jahre in London. Heute kennt das quasi keiner mehr. Am bekannstest dürften noch die beiden von Freddy Mercury auf dem Album gesungenen Titel, "Time" und "in my defence" sein.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Time_%2...Clark_album%29

    http://www.youtube.com/watch?v=vU7ysX755pc
    Das Video wurde auf der Bühne von Time aufgezeichnet. Einen vom Cast eingespielte Aufnahme des Musicals gibt es nicht (Videos so gut wie keine).

    Letztes Jahr (oder war es schon 2011?) wurde "Time" dann plötzlich auf iTunes veröffentlicht, dafür habe ich dann vor wenigen Wochen den ersten iTunes-Gutschein meines Lebens geopfert...

    Ansonsten trauere ich dem guten alten Vinyl nicht so sehr nach. Für Otto-Normal-Viny-Banausen wie meinereiner, war der Wechsel auf CD von der Klangqualität her, schon ein bedeutender Sprung nach vorne (ich betrachte das nüchtern: den Pflegeaufwand und die Hardware, die ich benötigt hätte, um die Qualität bei Vinyl zu erreichen und zu erhalten, lag damals außerhalb meiner Möglichkeiten).
    Wenn ich nostalgisch werde, dann denke ich auch weniger an das Auflegen von LPs zurück, sondern mehr an das stundenlange am Radiorekorder hängen, um die gewünschten Hits auf Kassette aufzunehmen.
    Geändert von Nifo (10.05.2013 um 16:43 Uhr)

  15. #15
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    So halt jeder seine Sozialistaion mit den Scheiben...


    Ich empfand den Sound von Platte und CD immer als "ebenbürtig", bis ich das geeignete Equipment daheim hatte (ich glaube meine CD Player habe ich mit 17 gekauft oder so...also 1987...und meine 1. CD war "Peters Pop Show"). Bei allen technischen Qualitätsmerkmalen stinkt jede Platte gegen eine CD ab (Pegel, Störgeräusche...sofern die CD brauchbares Material enthält). Ganz deutlich vor Augen wurde mir das wieder mal geführt bei der "The Added Fat EP" von Prodigy, welche ich neulich als Vinyl gekauft habe, das Material ist aber auch beim Re-Release der CD dabei - das habe ich zufällig irgendwo _gefunden_ *räusper.
    Jedenfalls ist die CD-Version einfach in allen Belangen besser - Druck, Staffelung, Klarheit...einfach viel mehr "wumms".

    Und jetzt kommt das große ABER ... der Sound ist eben auch insgesamt "anders". Die Pressung einer Platte kann ein ganz anderes Soundbild vermitteln als die CD.
    Die Verfahren das Signal auf die Platte zu bringen sind auch so völlig konträr...Ebenso wie der Mix in einem Film wieder anders klingen kann. Quentin Tarantino ist speziell dabei einer mit Top-Gespür, dass er alte Tracks im neuen Soundglanz erstrahlen lassen kann und diese dann plötzlich wieder Hits werden, weil sie in seinen Filmen so toll waren.
    Ich will gar nicht von "Wärme" und dem ganzen Scheiß reden, aber es ist eben "was Anderes". So wie ein Rezept, welches trotz gleicher Machart bei Dir anders schmeckt als bei mir.
    Und daher ist es doch so, dass beide Medien auf Augenhöhe nebeneinander leben können. Ausnahme bildet alles mit einer Dynamik >50dB, da kann die Schallplatte einpacken. Findet man aber eigentlich nur bei Klassik solche Dynamiksprünge.



    Und ich habe jedenfalls kein wichtiges Erlebnis in meinem Leben das ich mit irgendeiner CD verbinde, nur mit Schallplatten oder Tapes - obige "1. CD" mal aussen vor gelassen.
    Du beschreibst es ja selbst so ein wenig.

    Wie Du auch schon angeführt hast, gibt es ein paar haptische Dinge, welche an einer LP eben auch anders sind. Man bekommt bei einer CD irgendwie "weniger fürs Geld", man unterbricht seine Musiksession nicht wenn Seite A fertig ist, die Cover, die Innenhüllen, Geruch... usw.


    Ich persönlich habe eben einfach beschlossen, dass ich, wenn ich jetzt schon noch Geld ausgebe für Musik, dies für Platten tue. Downloads habe ich auch noch keinen einzigen gekauft, das ist irgendwie total unsexy.

    Dafür nehme ich mir dann den Abend Zeit, bereite ein Getränk, den Recorder und den Sitzplatz vor...dann gibts Musik. Dabei kann ich voll entspannen.
    Die Aufnahme danach dann am Rechner nachzubearbeiten und dann nochmals in "besserer Qualität" zu hören, das ist für mich stets ein Genuss allererster Güte. Und mitunter sind die Ergebnisse erstaunlich.



    Geschmack ist zum Glück unstrittig...Den Beatles konnte ich noch nie was abgewinnen und keine Veröffentlichung in welcher Form auch immer wird mir mal Geld aus der Tasche locken.
    Ist mir auch völlig unverständlich wie man damit immer noch Geld verdienen kann. Jedem Tierchen sein Pläsierchen



    Recht kritisch sehe ich die ganze "Re-Issue" getue mit angeblichen "remastered" Sessions.
    Wenn ich es zum Beispiel recht verstanden habe, dann bestand das Remastering der Beatles Scheiben darin die Original Senkelbänder nochmal einzudigitalisieren (Die Qualität von Magnetband ist durchaus kritisch zu sehen...aber logo in 4096 Teraherz, 624 Bit, mit 4000 fach oversampling), das dann halt ordentlich zu EQ-en, mit Augenmaß zu komprimieren/Limiten/Enhancen, entknacksen, Entrauschen usw...eben alles was man für ein Mastering so tun muss. Es wurden aber nicht die Original-Mastering-Mehrspur-Bänder hervorgekramt und neu abgemischt. Das ist für mich ziemliche Augenwischerei, denn Magnetband wird nie besser mit dem Alter, immer nur schlechter. Insofern ist der ganze Remaster-Wahn irgendwie immer nur "alter Wein in neuen Schläuchen" - kann besser sein, kann aber auch mies sein. Genau wie bei Filmen eben, wo man auch genau sieht ob _wirklich_ eine Neuabtastung gemacht wurde inkl. dazugehörigem Soundmix. Wie man dann dafür nochmal 500 EUR plus aufrufen kann ist mir ein Rätsel Bei Bands mit denen ich kompatibel bin bezahl' ich das dann natürlich... :)
    Wieder auf der anderen Seite stehen die Puristen, die behaupten "nur Original ist Original", auch wenn der alte Mix scheiße war...man darf es nicht ändern. Denen sagt dann das Remastering der Beatles Scheiben genau zu.




    Je mehr ich wieder im Plattenmarkt wühle, desto mehr fällt mir aber auf, dass es zu meinem Geschmack auch eine ganze Menge an Material gibt. Ich bin da ja recht breit aufgestellt, und schaue mich auch nach Elektronik um, was speziell im Vinyl-Sektor ein riesiger Markt ist.

    Auf weitere Erlebnisse mit dem Vinylzeuch...

    Achja... ich sammele im Einstiegsthread noch ein paar Händler.
    Wer weitere kennt...immer her damit...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  16. #16
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Ich bekomme seit 'nem Jahr immer Newsletter von Records By Mail (http://www.recordsbymail.com/home.php). Ich glaube, ich hab da mal 'ne Platte über den amazon-Marketplace bestellt. Die 'Featured Titles', die die in den Newsletter schreiben, liegen dann aber üblicherweise zwischen $75 und $750 - daher gucke ich eigentlich nie auf die Seite. Bin jetzt gerade mal dort gewesen. Ist wohl eher ein Gebrauchtmarkt, aber wenn man Glück hat, findet man vielleicht noch ein gesuchtes Schätzchen - auch in Preislagen ab $6.
    Dies ist keine Signatur.

  17. #17
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Ok...habe ich mal aufgenommen. Schaut in der Tat interessant aus.
    Gibts eigentlich ne Seite zu den CD- und Plattenbörsen...
    *lossuch*

    Yeah...hab was gefunden...baue ich oben ein...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  18. #18
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Und noch ein Cover das mich stets sehr zum Schmunzeln bringt:



    Immerhin ist das keine Musik sondern ein Comedy-Stück...also wird die Wirkung schon nicht ganz unbeabsichtigt sein...

    Ich zeige auch noch mal ein paar Cover die ich _sehr_ mag...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  19. #19
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Gestern und vorgestern hatten wir jeweils nach dem nach Hause kommen keine Lust mehr auf Film o.ä. Stattdessen haben wir es uns schön auf dem Dachboden gemütlich gemacht und jeweils 2 Seiten der Hugh Laurie-Platte (Let Them Talk) gehört. Gläschen Wein dazu - alles Bestens.
    Gerade erstmal das letzte Woche veröffentlichte Nachfolge-Album "Didn't It Rain" bestellt - natürlich auf Vinyl (bei jpc für 24,99).

    Amazon wollte da satte 29,99 für haben, und mittlerweile sowieso nur noch über marketplace (für 21,99+3€ Versand...).
    Dies ist keine Signatur.

  20. #20
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Und nun, wie versprochen, auch mal das ein oder andere Cover welches ich grafisch besonders ansprechend finde.
    Die Musik hat dabei meist gar keine Bedeutung. Die Platte in meinem "Lieblingscover" habe ich noch nicht mal gehört...


    Ich empfinde dieses Cover als "grafisch perfekt". Kann nicht mal sagen warum genau, aber der simple Stil, die Farben und Verhältnisse zueinander wirken auf mich, als könne man sie nicht verbessern.
    Schaut man das Cover ganz genau an, dann sieht man auch, wie die Form damals aus einem schwarzen papier herausgeschnitten wurde. Also very simpel, aber doch so wirkungsvoll.

    Dann mein jüngster Erwerb der heute eingetrudelt ist..."Leviathan" der Band Mastodon. Der Künstler heißt Paul Romano und gestaltet schon seit geraumer Zeit die Cover für Mastodon.
    Er trifft dabei immer genau meinen Geschmack, aber dieses ist mein Favorit.


    Ihr findet die Homepage des Künstlers hier >>> www.workhardened.com
    Ist auch wegen der anderen Arbeiten einen Blick wert.

    So, Zeit die Sitzung am Screen mal wieder zu beenden.

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  21. #21
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.432
    Waaas? Du hast die Eroica noch nicht mal angehört? Für mich eine der besten von Beethovens Symphonien. Alleine mal den 2. Satz (Trauermarsch) in dunklem Zimmer auf ordentlicher Lautstärke hören, danach willste dir nur noch den Strick nehmen...
    Mit gut 45 Minuten ist die ganze Symphonie natürlich etwas zeitintensiver zu hören, aber ich denke, man kann sie auch genießen, ohne zu wissen, was Beethoven sich da für Neuigkeiten in der Kompositionsweise der klassischen Symphonie hat einfallen lassen (und da gibt's ganze Bücher drüber).
    Dies ist keine Signatur.

  22. #22
    Spalter
    Threadstarter
    Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.288
    Blog-Einträge
    19
    Na, die Musik kenne ich natürlich...aber ich meine die LP im speziellen habe ich noch nicht angehört.
    Die ist ziemlich alt und wahrscheinlich eh nur eine Nadeltortur denn ein musikalischer Genuss

    Aber da heute Abend die EBH mal wieder in der Weltgeschichte unterwegs ist werde ich sie mal auflegen...vorher schön putzen und dann mal lauschen...

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  23. #23
    Kinobesitzer Avatar von BergH
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Am Kamener Kreuz
    Beiträge
    2.244
    Gartek empfiehlt Lieder zum Sterben.
    In dieselbe Kategorie faäät imho Lana Del Ray.
    Nach 2 Liedern will ich mir die Kugel geben.

    Die schönsten Cover als Gesamtkunstwerk hat imho Pink Floyd.
    Seit Atom Heart Mother, Meddle, Dark Side etc.
    Gruss BergH
    Und einen schönen Gruß an die NSA ;-)

  24. #24
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Zitat Zitat von BergH Beitrag anzeigen
    In dieselbe Kategorie faäät imho Lana Del Ray.
    Nach 2 Liedern will ich mir die Kugel geben.

    Die schönsten Cover als Gesamtkunstwerk hat imho Pink Floyd.
    Seit Atom Heart Mother, Meddle, Dark Side etc.
    Das ist sowas von wahr! Danke, mein Lieber! Heute morgen Lana del Rey auf WDR 2.........ich war paralysiert und konnte kaum zur Arbeit.

  25. #25
    Kinobesitzer Avatar von BergH
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Am Kamener Kreuz
    Beiträge
    2.244
    tach auch !
    Passt jetzt nicht ganz hier her, aber irgendwie doch:
    PINK_FLOYD-cover-photo-35703.jpg
    Gruss BergH
    Und einen schönen Gruß an die NSA ;-)

Ähnliche Themen

  1. Schwarze Leinwände
    Von Sasquatch im Forum Beamer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 18:55
  2. Wikileaks - Fluch oder Segen?
    Von Tyson im Forum OffTopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 09:20
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 13:30
  4. Shadow und der Fluch des Khan
    Von Guinness im Forum Blu-ray
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 12:15
  5. Fluch der Karibik 4 - Fremde Gezeiten
    Von Usul im Forum neue Filme, Trailer, Previews
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 12:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •