AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.AWS Access Key ID: AKIAIHKOOQEIDERPQJBA. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate. Der Bücher Thread

User Tag List

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 192

Thema: Der Bücher Thread       

  1. #1
    Kinobesitzer Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.462

    Der Bücher Thread

    Stieg Larsson - Verdammnis

    verdammnis.jpg
    Amazon Link

    Nach den Ereignissen aus "Verblendung" plant Mikel Blomquist bei der Zeitschrift "Millenium" eine große Enthüllungsstory über Mädchenhandel und Prostitution in der verschiedene Prominente aus Politik und Gesellschaft, sowie einige Polizisten und Justizvertreter angeprangert werden sollen. Als Mikels Informanten brutal ermordert werden, hat die Polizei sehr schnell eine Tatverdächtige: Lisbeth Salander. Während die Polizei eine gandenlose Hetzjagd gegen Lisbeth veranstaltet glaubt Mikel nicht an ihre Schuld und recherchiert auf eigene Faust nach Lisbeth die scheinbar vom Erdboden verschluckt ist. Aber noch eine Dritte Kraft sucht nach Lisbeth...

    Das Buch gefällt mir noch besser als das schon sehr gute "Verblendung". Die beiden Romane greifen nahtlos ineinander. Verdamnis ist jedoch deutlich dichter - allein schon wegen der kürzeren Zeitspanne, die hier abgehandelt wird. Die Handlung ist wieder sehr komplex und vielschichtig. Geschickt lässt Stieg Larsoon sein Leser lange im Dunkeln tappen in wie weit Lisbeth an den Morden beteiligt ist oder nicht.

    Ein Thriller auf höchstem Niveau - Spannung bis zur letzten Seite

    Die Filme habe ich übrigens bisher konsequent gemieden

    10/10

  2. #2
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    Hehe, das lese ich auch gerade. Muste gestern Nacht an genau dieser Stelle:
    Zitat Zitat von SaintHuck Beitrag anzeigen
    Als Mikels Informanten brutal ermordert werden, hat die Polizei sehr schnell eine Tatverdächtige: Lisbeth Salander.
    aufhören, weils doch arg spät wurde. :what: Und für den Urlaub nächste Woche muss ich mir unbedingt noch den dritten Teil kaufen.

  3. #3
    Kinobesitzer
    Threadstarter
    Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.462
    Ich habe Tei 3 schon hier liegen. Ich lese nur noch die aktuelle "Visions" durch und dann geht's weiter

  4. #4
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.431
    Hihi, ich bin gerade im zweiten Drittel von Verblendung.

    Was mir bislang allerdings etwas aufstieß ist das verbale Product-Placement, vor allem für Apple und bestimmte Suchmaschinen.
    Dies ist keine Signatur.

  5. #5
    Kinobesitzer
    Threadstarter
    Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.462
    Das zieht sich im 2. Teil so weiter durch.
    Wahrscheinlich wollte er damit ein wenig authentischer und cooler rüberkommen.
    Blöd nur dass die High End Produkte von gestern heute kalter Kaffee sind

  6. #6
    Cineast Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.431
    Deswegen nervt es ja so. Oder der mp3-Player, der die ganze CD-Sammlung von Lisbeth speichern konnte - bestimmt so 10-20 CDs... :doppel-eek: - bin nicht mehr sicher, ob's auch hier der iPod war...
    Dies ist keine Signatur.

  7. #7
    Kinobesitzer
    Threadstarter
    Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.462
    Wenn ich mich recht erinnere gehen die auch öfter bei Mäcces essen

  8. #8
    Kartenabreißer Avatar von Baphomet
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    Ich les im Moment Garou von Leonie Swann.
    Das ist der "2. Teil" bzw. Nachfolgeroman zu Glennkill, wenn das wer kennt?!

    Bin grade etwa in der Mitte und bisher finde ichs eigentlich recht gut. Wer allerdings das erste Buch schon nicht mochte, dem wird auch das nicht gefallen. Man muss das schon mögen mit den Schafen.... Ich finds aber ganz gut
    Finales Review folgt dann, nachdem ichs durch habe...

  9. #9
    Platzanweiser Avatar von Berfet
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354
    Ich nehme mir mal wieder Intruder von Wolfgang Hohlbein vor ,hatte schon mal Angefangen aber dann pausiert.
    Die Bücher von Wolfgang Hohlbein fand ich schon immer gut ,allerdings sind seine Mittelalter Romane nicht so mein Fall.
    Gruß
    Berfet

  10. #10
    Frischling Avatar von TschoK
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Am Arsch der Heide
    Beiträge
    12
    Ich versuche seit Monaten Die Korrekturen von Jonathan Frantzen zu lesen... leider zu wenig Zeit am Stück, um das mal richtig zu genießen. Werds wohl weglegen und innem Jahr nochmal von vorn versuchen...

    TschoK
    To infinity, and beyond!

  11. #11
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Zitat Zitat von TschoK Beitrag anzeigen
    Ich versuche seit Monaten Die Korrekturen von Jonathan Frantzen zu lesen... leider zu wenig Zeit am Stück, um das mal richtig zu genießen. Werds wohl weglegen und innem Jahr nochmal von vorn versuchen...

    TschoK
    Habe ich gelesen und war gar nicht mein Ding. Eins der wenigen Bücher, die ich wieder verkauft habe.

    Beziehungswaise von Michel Birbaek (der Titel ist übrigens richtig geschrieben)
    Dänischer Comedian und Freundin trennen sich nach 7 Jahren, u.a. weil sie seit 2 Jahren keinen Sex mehr hatten und merkten, das sie richtig gute Freunde geworden sind.
    Dazu kommt noch der schwer kranke Vater in Dänemark und der Kölner Karneval. Ein Buch, das man trotz der 480 Seiten richtig schnell durchlesen kann, weil es Spass macht. Richtig schön Seitenhiebe auf die Comedyszene (wenn einer/eine beschrieben wird, weiss jeder, wer gemeint ist ohne den Namen zu nennen) und der Karneval kriegt auch welche verbraten. Die Ökos kriegen ihr Fett weg und selbst er macht vor sich selbst nicht hat. Wer ein (trotz der traurigen Vater-Geschichte) Buch lesen will, das wirklich Laune macht, dem sei es empfohlen.
    8 von 10 Auftritten vor besoffenen Karnevalisten

  12. #12
    Platzanweiser Avatar von Yamiro
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    494
    Der Graf von Monte Christo. Es handelt sich um die einzige vollständige deutschsprachige Ausgabe, aufgelegt im Jan 2011 und hervorgegangen aus der deutschen Erstveröffentlichung und Ergänzungen. Die Handlung des Romanes ist Allgemeinbildung, es gibt diverse Filmbearbeitungen und Bücher jeder beliebigen Länge. Die genannte Edition hat sportliche 1500 Seiten ist aber ein Pageturner sondergleichen. Ich hatte angefangen, mir die Personenbeziehungen nebenher in mein Notizbuch zu skizzieren .. dies ist aber gar nicht nötig, man erkennt schon während des Lesens die Wichtichkeit der höchstens 20-25 Schlüsselpersonen. Ich liebe das Buch wirklich, ich frage mich allerdings, wie eine Menschenseele auf den Stoff reagierte, der den Inhalt nicht kennt, der nicht weiss, worauf es hinausläuft, der nicht weiss, in welche Rollen der Graf schlüpft und der die Maskerade erst ziemlich spät aufgeklärt bekommt. *neuer Absatz* Was der Anstoss für diese Edition war weiss ich nicht, ebensowenig, wo Ergänzungen vorgenommen wurden, das Buch hat aber keine Längen, abgesehen von der allzu ausschweifigen Beschreibung der Beziehung von Morrel zu Valentine. Ich gebe 7/10 zur Haschischdose umgebauten Edelsteinen


  13. #13
    Filmvorführer Avatar von John McClane
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Saarburg
    Beiträge
    585
    Ich bin die nächsten Tage mit "Sturz der Titanen" von Ken Follett durch. Nette Lektüre über den Beginn des Ersten Weltkriegs, Europa steht kurz vor dem Ausbruch einer ungeheuren Katastrophe mit unabsehbaren Folgen. In diesem aufziehenden Sturm finden sich die Hauptfiguren wieder, die aus England, Deutschland und Russland kommen.

    Bis jetzt echt gut und nur stellenweise langatmig. Habe schlimmeres befürchtet.
    Ich finde, es ist eine gute Idee, immer mit zwei vollen Tüten rumzulaufen.
    Denn wenn Dich dann jemand fragt: "Kannst Du mir mal zur Hand gehen?", kannst Du immer sagen: "Du, Tschuldigung, ich hab diese Tüten."

  14. #14
    Peilo Avatar von ImpBiscuit
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Bingen am Rhein<->Hunsrück
    Beiträge
    458
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen -Elton
    Kurzweilige Lektüre - wenn man Elton mag. Elton-Hasser können getrost einen Bogen drum machen, Elton-Fans können zugreifen.
    6/10 Hurricanes

    Der rote Zwerg
    Der Einstieg war verwirrend, danach war es fesselnd, bis zur Mitte. Dann schwächer, aber man wollte wissen, wie es mit dem guten Dave weitergeht. Zum zweiten Drittel wieder stärker, aber dann geht es radikal dem Ende zu. Leider offen...
    7/10 ich muss direkt den zweiten Teil lesen

  15. #15
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    So, hab jetzt die Millenium Trilogie von Stieg Larrson durch.

    Mir haben alle Bücher gut gefallen, wobei das erste doch das Beste ist. Er verliert sich da nicht so in vielen kleinen Details. Die Seitenzahlen steigen ja von Buch zu Buch deutlich und beim letzten hatte ich dann das Gefühl, er wollte noch nicht aufhören. 150 bis 200 Seiten weniger hätten der Geschichte nicht geschadet. Trotzdem ist der Teil nicht langweilig ...habs schließlich innerhalb von 3 Tagen durchgelesen.

    Bewerten würde ich wie folgt:
    Verblendung 8,5/10
    Verdammnis 8/10
    Vergebung 7,5/10

    Anschließend hab ich dann noch Operation Kundus von Achim Wohlgetan gelesen. Hier muss ich ein bisschen weiter ausholen. In seinem ersten Buch Endstation Kabul schildert Stabsunteroffizier Wohlgetan seine Eindrücke über seinen ersten Afghanistan-Einsatz in Kabul und den Erlebnissen mit dem holländischen Spezialkommando zu dem er abkommandiert wurde. Er geizt dabei nicht mit Kritik gegenüber der dt. Politik, den Medien und der Bundeswehrführung.

    So gesehen ist es nur konsequent, wenn er auch über seinen zweiten Einsatz beim Vorrauskommando für die Übernahme des Feldlagers Kundus von den US-Truppen berichtet. Wo er sich bei Endstation Kabul noch oft um eine teils objektive Kritik bemüht, verschwindet dieser Eindruck bei Operation Kundus gänzlich. Deutlich schreibt er sich seine Frustration über mangelnder Kameradschaft, fehlende/schlechte Ausrüstung, übertriebe Bürokratie und persönliche Unzufriedenheit von der Seele. Insgesamt hat das Buch damit für mich einen zu weinerlichen Einschlag.
    Dies mag auch daran liegen, dass auch Endstation Kabul erst nach seiner aktiven Dienstzeit entstanden ist und somit der Abstand zu dem erlebten einfach größer war als zu dem zweiten Einsatz. Hier hätte sich eine Bemühung um ein wenig mehr Objektivität bestimmt gelohnt. Somit bekommt man zwar einen guten Einblick in seine persönliche Gefühlslage doch keinen so guten Einblick in die Begebenheiten vor Ort und den Umgang mit teils heiklen Situationen. Und das war das, was mir am ersten Buch besonders gefallen hatte.

    Daher würde ich bei Bücher wie folgt bewerten:
    Endstation Kabul 10/10
    Operation Kundus 8/10

  16. #16
    Filmvorführer Avatar von 31337
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    631
    Blog-Einträge
    2


    yippie, was Neues von Regener!!!!

    direkt mal das Hörbuch geordert (wie bei den Lehmann-Büchern: vom Autor gelesen ists immer noch 3x lustiger)

    die Hörproben auf der Amazon-Seite sind vielversprechend, die gleichen schrägen Dialoge wie in den Lehmann-Romanen, diesmal nur zwischen Sven und seinem imaginären Bloggerfreund Hamburg-Heiner)

  17. #17
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Voodoo von Nick Stone
    Privatddetektiv Max Mingus (welch ein Name) soll in Haiti einen entführten Milliardärssohn finden. 3 Vorgänger haben schon versagt und sind tot oder für immer gezeichnet.
    Am Ende ist nichts so, wie es schien.
    600 recht flott zu lesende Seiten, weil enfach geschrieben. Aber so sollte auch so ein Buch sein. Ich habe nichts anderes erwartet und in 1 Woche durchgelesen.
    Alles in allem recht spannend und für den Urlaub zu empfehlen.
    7, 5 von 10 im magischen Rausch kopulierende Menschen

  18. #18
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    Weil ich heute nachmittag im Netz über die passende DMAX-Doku gestolpert bin, hab ich mir spontan dieses Buch:



    bestellt. Ich bin gespannt.
    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
    (Walter Röhrl)

  19. #19
    Filmvorführer Avatar von 31337
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    631
    Blog-Einträge
    2
    apropos undercover:

    absolut faszinierend die Vorlage zu "Donnie Brasco" - verfilmt mit Johnny Depp und Al Pacino

    Wahre Geschichte eines FBI-Agenten, der sich in eine New Yorker Mafiafamilie einschleicht und nach und nach nicht mehr so richtig weiss, auf welcher Seite er jetzt eigentlich ist...



    im Moment leider nur zum Wucherkurs gebraucht erhältlich...

    ha, buecher.de noch für €7.95 erhältlich
    Geändert von 31337 (22.03.2011 um 21:00 Uhr)

  20. #20
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Da heisst es: abwarten.
    Ging mir mit dem Buch "Wer hat Angst vorm nackten Mann von Tim Allen genauso. Manchmal über 70 € gebraucht und Taschenbuch, weil OOP. Und dann, welch Glückes Geschick für 14 € incl. Versand (und gebraucht/aber okay) bekommen.
    Manchmal muss man die Sachen nur aussitzen.

  21. #21
    Kinobesitzer
    Threadstarter
    Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.462


    Über swn Inhalt kann man eigentich wenig schreiben ohne zu spoilern. Die Handlung schließt nahtlos an Teil 2 an. Die Handlung wird immer komplexer, je mehr es aufs Ende zugeht. Einiges schießt ein Wenig über das Ziel hinaus, so hätte man die Handlung um Erika Berger fast komplett streichen können, ohne der Story zu schaden. Irgendwie bekommt man das Gefühl Stieg Larsson wollte aus Teil3 ursprünglich 2 Bücher machen. Wirkt doch vor allem das letzte Drittel etwas gequetscht.

    8/10



    Markus Heitz' Roman hat zwei Handungsstränge: Im 18 Jhd. macht ein Werwolf eine Gegend in Südfrankreich unsicher und reißt vor allem wehrlose Kinder. Ein Wildhüter mach sich mit seinen beiden Söhnen auf die Jagd nach der Bestie. dieser Ahndlungsstrang basiert auf alten Inquisitionsakten. Geschickt webt er um die alten Berichte seine Werwolfgeschichte. dabei gelingt es ihm zu Anfang sehr gut die Atmosphäre einzufangen und Spannung zu transportieren. Je weiter der Roman fortschreitet dest öfter vergaloppiert er sich jedoch in widersprüchen und konstuiert die Suche nach der wahren Identität der Bestie gegen jede innere Logik der Geschichte.
    Im zweiten Handlungsstrang jagt ein Nachfahre des Wildhüters in der Gegenwart in bester James Bond Manier immer noch Werwölfen hinterher. Heitz versucht mit Hilfe von heftiger Action den Leser in die handlung hineinzuziehen, was aber absolut nicht gelingt. Die Handlung ist über weite Strecken unglaubwürdig. Wendungen sind nicht nachzuvollziehen. Dazu versucht er permanent mit Andeutungen, die so subtil wie ein Bagger mit Blaulicht daherkommen, eine geheimnisvolle Atmosphäre zu erzeugen. Beim Lesen war inch froh, wenn es im 18 Jhd. weiter ging.

    5,5/10
    Den 2. Teil werde ich mir aber trotzdem mal ausleihen

  22. #22
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    So, ich hab jetzt das oben genannte Buch (Falscher Engel) durch. Es hat mir im Grunde sehr gut gefallen. Die Ereignisse während der Ermittlungen werden schlüssig geschildert. Am Anfang war ich noch ein wenig skeptisch, weil mit irrsinnig vielen Namen verschiedener Agenten, Hells Angels, Informanten, usw. nur so um sich geschmissen wurde. Das legte sich im Laufe des Buches und die wichtigen Personen wurden immer wieder namentlich und mit Zuordnung benannt, so dass man sich da nicht alles merken musste.
    Sehr gut haben mir auch die Schilderungen über die Motivation & Emotionen des Autors Jay Dobyns gefallen. Obwohl ich durch die Dokumentation schon wusste wie die Geschichte im Grunde ausgeht, konnte ich zum Schluss das Buch nur noch schwer aus der Hand legen.

    9/10 Kutten im Wüstenstaub

    Das Buch Höllenritt (Amazon Link) vom deutschen Hells Angel Aussteiger Ulrich Detrois hab ich mir auch direkt schon vorbestellt.
    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
    (Walter Röhrl)

  23. #23
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283

    Kam heute von Amazon. Das erste war schon echt gut. Leider komm ich wohl vorm Wochenende nicht zum Lesen.
    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
    (Walter Röhrl)

  24. #24
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Was würde der Boss tun? von Dominik Schütte
    Wie der Titel schon sagt, geht es um einen Hardcore Springsteen Fan, der nach New York fliegt, um seinen Helden zu fragen, wie es im Leben weiter gehen soll. Und besucht unter Anleitung einer gewissen Mary (Thunder Road) noch die Stätten des Wirkens von Bruce Springsteen.
    Ein flüssig geschriebenes Buch (231 Seiten), das man schnell mal zwischendurch liest. Nicht anstrengend und macht gute Laune. Nicht nur für Springsteen Fans als Sommerlektüre zu empfehlen.
    Sehr schön auch, das die einzelnen Kapitel mit Springsteen Songs überschrieben sind.
    7,5 von 10 Vinyl Scheiben

  25. #25
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    983
    Habe jetzt 2 Osnabrück Krimis gelesen und muss sagen: "War das schlecht"
    Totenflut von Bent Ohle
    In Belm (wo ich wohne) wird eine Mädchenleiche gefunden und nach und nach werden auf Grund der Ermittlungen über 100 (!!) Mädchenleichen über ganz Deutschland verteilt gefunden. Und bis zu dieser Belmer Leiche hat keiner das Verschwinden dieser Mädels bemerkt.
    Das Ende vom Lied ist, das
    Spoiler: der Pathologe der Mörder ist. Und er ist nur so bekloppt geworden, weil er als Kind in der DDR missbraucht wurde. Und das auch nur, weil seine Mutter ihre S/M Neigungen nicht ausöeben konnte.
    . Geht´s noch bekloppter? Und der Lokalkolorit beschränkt sich auf vielleicht 4 Seiten.
    1 von 10 überflüssigen Romanen und Geld aus dem Fenster werfen

    Tod an der Hase von Heinrich-Stefan Noelke
    Ein nicht besonders beliebter Industrieller Osnabrücker wird ermordet und ein Schriftsteller und sein Kommissar Kumpel ermitteln.
    Die Hase ist übrigens ein Fluss durch Osnabrück.
    Dieser Roman hatte wahrscheinlich keinen Lektor und wurde im Eigenvertrieb rausgebracht (kleiner Scherz). Immerhin mehr Lokalkolorit. Da wusste der Schriftsteller von was er schreibt. Aber: Ein Kommissar, der an Tatort brühwarm einem Schmierenreporter und einem Schriftsteller alles genau zu dem Mord erklärt? Eine vollkommen überflüssige Mutter/Sohn Geschichte dabei.
    Und diese seltsamen Zusammentteffen in einem Frühstückskaffee mit einer Kellnerin, die auch nicht alle Latten am Zaun hat.
    Und dann diese unvermittelten Sexszenen
    Spoiler: zack, wird übereinander hergefallen, alle Frauen haben große, schwere Brüste mit großen "Warzen" (Zitat") nund er (der Schriftsteller) ist so toll, das er seiner EX beim Knattern ein blaues Auge verpasst, indem er sie gegen den Bettpfosten rammelt.
    .
    Und zum Schluss kommt´s dann, wie es kommen muss: TUSCH: Die Vergangenheit holt jeden ein!!! TUSCH
    Das war´s mit den "Osnabrück Krimis". Wie es besser geht hat Michael Hopp gezeigt. Der hat schon 3 Stück geschrieben und die sind richtig gut.
    2 von 10 seltsamen Bedienungen in der Bierstrasse (gibt´s wirklich)

Ähnliche Themen

  1. Der Autoproll-Thread
    Von JPK im Forum OffTopic
    Antworten: 1822
    Letzter Beitrag: 30.01.2020, 17:21
  2. der ultimative Motorrad-Thread
    Von ronin im Forum OffTopic
    Antworten: 547
    Letzter Beitrag: 09.10.2019, 15:31
  3. Der DVD Profiler Thread
    Von korken im Forum PC
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 23.09.2017, 00:11
  4. Der ultimative Filmbörse Thread
    Von MacLeod im Forum DVD
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 18:29
  5. [PS3] der GT5 Thread
    Von kuebel im Forum Games
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 13:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •