User Tag List

Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Digitale Assistenten – Alexa, Google Home/Assistant und Co       

  1. #1
    Dauergast Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808

    Digitale Assistenten – Alexa, Google Home/Assistant und Co

    Hallo zusammen,

    ich beginne, mich für für Alexa und Co. zu interessieren und weiß, dass zumindest einer hier schon eifriger Nutzer ist

    Ich glaube, groß sind die Unterschiede zwischen den Systemen nicht.
    Wenn ich es richtig sehe, hat Alexa aufgrund des früheren Starts derzeit noch mehr Skills. Aber was man bei Google nicht bspw. durch IFTTT nachfrickeln kann, wird schon noch kommen. Ich gehe davon aus, dass die sich da ziemlich mittelfristig angleichen werden. Auch hinsichtlich Sprachverständnis und -ausgabe.

    Bislang hatte ich das Gefühl, dass Alexa auf mehr unterschiedlicher Hardware kommt – neben der Amazon-eigenen auch Geräte wie Triby, Lautsprecher von Logitech und heute sogar Medion. Allerdings wurden heute auch Geräte mit Google Home von Panasonic, Anker und Mobvoi (mir bislang unbekannter Chinese) angekündigt. Das verheißt also auch genug Auswahl, etwa für ein günstiges kleines Zweitgerät in einem nicht so oft genutzten Raum.

    Und sonst so? Multiroom können sie (mittlerweile, noch so eine nachträgliche Angleichung) beide. Google hat Bluetooth und spielt auch Spotify Free. Dafür spielt Alexa jetzt mit Cortana und kann vermutlich irgendwas anderes besser.

    Die Frage ist wohl am ehesten noch, welches Ökosystem man wählt, also welcher Datenkrake man sich hingibt.

    Da habe ich etwas größere Vorbehalte gegen Amazon. Klar weiß Google im Zweifel mehr über mich, durch meinen Kalender und meine Suchanfragen. Aber was machen die mit dem Wissen? Nach meinem Verständnis: Die für mich am besten passende Werbung ausspielen, soweit sie mich trotz Blocker erreicht. Damit ist deren Geschäft doch gemacht. Immerhin muss ich die Kaufentscheidung noch selbst treffen.

    Aber Amazon? Dort lasse ich mein Geld ja, die haben ein direktes Interesse. Da beschleicht mich irgendwie die Befürchtung, dass die Preise für Produkte, die mich in der Vergangenheit besonders interessiert haben, entsprechend angepasst werden könnten.

    Was gibt es sonst noch so für Argumente für den einen oder anderen Dienst?
    Sind die eigentlich nur für Singles gedacht, oder wie verhält sich das, wenn die EBH mal das Ding anquatscht? Nur ein Account verknüpfbar?

    Gruß
    TYSON

    PS: Jaja, Zubehör im weitesten Sinne, da Google Home bspw. auch meinen AVR steuern kann
    @ WCG

  2. #2
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Tyson Beitrag anzeigen
    Dafür spielt Alexa jetzt mit Cortana
    Soweit sind wir noch nicht, das ist erstmal angekündigt

    Zitat Zitat von Tyson Beitrag anzeigen
    Nur ein Account verknüpfbar?
    Man kann mehrere Accounts verknüpfen und auf Zuruf wechseln.

    Zitat Zitat von Tyson Beitrag anzeigen
    Google hat Bluetooth
    Die Echos auch - und der Dot sogar noch Klinke dazu

    Zitat Zitat von Tyson Beitrag anzeigen
    Aber Amazon? Dort lasse ich mein Geld ja, die haben ein direktes Interesse. Da beschleicht mich irgendwie die Befürchtung, dass die Preise für Produkte, die mich in der Vergangenheit besonders interessiert haben, entsprechend angepasst werden könnten.
    Tja, ich gebe zu, hier hat Amazon mich abgefischt. Ich habe gestern zum einen aufgrund des niedrigeren Preises als auch der besser funktionierenden Integration für Multiroom (Spotify ist da einfach noch "defekt") auf Amazon Music Unlimited gewechselt, abgesehen davon ist ja auch ein FireTV vorhanden bei mir, das sich auch in das ganze Ökosystem gut integriert.


    Sicherlich wird sich da einiges mit der Zeit angleichen, keine Frage. Von Communityseite ist natürlich noch deutlich mehr auf Amazon-basis aktiv im Moment, das liegt aber logischerweise auch dran, dass man hier wie schon gesagt einige Zeit Vorsprung hat - und Amazon hat ja dankenswerterweise die Schnittstellen auch komplett offengelegt, so dass sie auch jeder in eigener Hardware implementieren kann (bis auf Shopping und Amazon Music!).

    Auf jeden Fall eine sehr spannende Angelegenheit momentan das alles... Spricht zumindest das Spielkind in mir durchaus an, was auch gestern zu meinem 5. Amazon-Gerät im Haushalt geführt hat.

    Kleiner Vorteil für Google: läuft halt von Haus aus auch auf dem Handy. Die Lücke lässt sich allerdings mit der kostenlosen App "Reverb" schließen - quasi die Hosentaschen-Alexa.



    Externe Referenzen:
    http://www.alefo.de
    http://www.gassistant.de

    Beide Foren zwar vom selben Betreiber, bieten aber auch recht viel Lesestoff - wobei letztgenanntes grade mal 4 Wochen am Start ist, da wird sich noch nicht übermäßig viel finden.
    Geändert von fireball (31.08.2017 um 11:20 Uhr)

  3. #3
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Man kann mehrere Accounts verknüpfen und auf Zuruf wechseln.
    Tatsache, Google Home kann bis zu 6 Nutzer (und deren Accounts) an der Stimme unterscheiden, jedenfalls in the U.S.. U.K, Australia, and Canadian English. French Canadian is coming soon: https://support.google.com/googlehom.../7323910?hl=en Deutsch(land) sollte da dann wohl auch irgendwann drin sein.

    Die Vorstellung, dass je nachdem ob ich sage „Spiele meine Lieblingsmusik“ oder meine EBH, tatsächlich die richtige Liste aus dem jeweiligen Spotify- anderem Streamingaccount gespielt wird, finde ich ziemlich cool. Spielkram, klar, aber netter.

    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Tja, ich gebe zu, hier hat Amazon mich abgefischt. Ich habe gestern zum einen aufgrund des niedrigeren Preises als auch der besser funktionierenden Integration für Multiroom (Spotify ist da einfach noch "defekt") auf Amazon Music Unlimited gewechselt, abgesehen davon ist ja auch ein FireTV vorhanden bei mir, das sich auch in das ganze Ökosystem gut integriert.
    Na gut, da haben die dich einfach mit einer guten Integration geködert. Das ist ja legitim und könnte Google mit Play Music (oder wie das heißt) ebenso. Meine Befürchtung geht eher in die Richtung, dass ich Alexa einmal zu oft nach irgendwas frage, und wenn ich dann im Store gucke, die Preise meinem Interesse entsprechend höher sind.

    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    und Amazon hat ja dankenswerterweise die Schnittstellen auch komplett offengelegt, so dass sie auch jeder in eigener Hardware implementieren kann (bis auf Shopping und Amazon Music!).
    Ich weiß nicht, ob Google da genauso offen ist wie Amazon, aber zumindest hat Google ein SDK für Lautsprecher veröffentlicht, was ja jetzt zu den ersten Fremdanbietern führt. Heute wurde ein ganz schicker von Sony angekündigt.

    (BTW: Gibt es andere Hardware, auf der das sinnvoll laufen kann? Oder „spricht“ im Zweifel der Assistent mit dem anderen Gerät und steuert das? Ist doch egal, ob Alexa direkt auf dem FireTV läuft, oder der Standalone-Echo dem FireTV einen Befehl gibt.)

    Aber auch da wird es zu einer großen Schnittmenge kommen. Die Hardware wird doch recht ähnlich bis gleich sein, Firmware lässt sich anpassen. Dann gibt es den Lautsprecher bspw. von Anker eben in der Alexa- und in der Google-Version – oder vielleicht auch in der Multi-Version, dazu gibt es ja verschiedene Aufrufbefehle.

  4. #4
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Nuja, da ist aber noch viel Orakelei dabei - grade weil der Kram ja ständig weiterentwickelt wird.

    Um bei Amazon zu bleiben (Google Home kann ich nicht beurteilen bisher): natürlich können andere Geräte gesteuert werden - dazu ist dann halt die Unterstützung der Fremdhersteller nötig. Wie gut die Integration dann sein kann, ist unterschiedlich, und hängt von der Umsetzung ab. Schönes Beispiel ist da grade Logitech, die ewig gebraucht haben, um ihren Skill (also die Erweiterung für Alexa) erstmal in Deutschland anzubieten - und das jetzt auch noch in der in den USA bereits hoffnungslos veralteten Version tun. Dazu muss man wissen, dass es hier 2 unterschiedliche Skill-Varianten gibt: "normal" und HomeAutomation - letzteres ist die definitiv zu bevorzugende Variante, weil die Aufrufe deutlich simpler sind.

    "Normal" heisst: "Alexa, Sage Logitech Harmony schalte Fernsehen ein" - wie man leicht erkennt, für die Füße - gegenüber "Alexa, schalte Fernsehen ein" im HomeAutomation Bereich.

    Geht also wie man sieht, braucht nur einen gewissen Support der Hersteller. Im Fall der Harmony hatte sich zum Glück bereits ein anderer Laden der Problematik angenommen (Yonomi).


    Ansonsten kann man da auch hervorragend selbst basteln und zum Beispiel einen Raspberry (mit den genannten Einschränkungen bezüglich Music und Shopping) also vollständiges Gerät aufsetzen.
    Geändert von fireball (31.08.2017 um 21:10 Uhr)

  5. #5
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Nuja, da ist aber noch viel Orakelei dabei - grade weil der Kram ja ständig weiterentwickelt wird.
    Jaja, aber wenn es so weit ist, werde ich sagen „Habe ich doch gesagt“

    Wired formuliert ganz treffend:

    Every smart speaker has its advantages. With Amazon Echo, you get access to tens of thousands of "skills," the mini-apps that start a game of Jeopardy or help you mix a cocktail. With Google Home, you have the full power of Google search at your beck and call. And when Apple's HomePod comes out later this year, it'll be by far the best-sounding voice-enabled speaker of the bunch.
    Jedes System hat was für sich, je nachdem, was man so für Prioritäten hat. Und durch die zusätzlichen Hersteller wird es vielleicht noch witziger:

    Since it's a Google Assistant-supported speaker, the LF-S50G can do anything the Google Home can. […] It's odd, really, that there aren't more speakers like this already. Millions of people own Echos and Homes, and "it's like that, only better" seems like a pretty good selling point.
    Wird schon noch kommen

  6. #6
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Das bezweifle ich auch kein bisschen

    Tipp am Rande: in einer der letzten c't Ausgaben habe ich grade einen Artikel zum Selbstbau eines Google Home Lautsprechers gefunden aus RasPi Basis.

    Evtl. werd ich das mal austesten...
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  7. #7
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Mach dir keine Mühe mit Google, Alexa hat gewonnen: https://developer.amazon.com/de/blog...st-memory-game The Killer-Skill to rule them all.

  8. #8
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Übersicht der IFA-Vorstellungen und -Ankündigungen und welcher Assistent wo drin steckt: https://www.theverge.com/circuitbrea...assistant-home

    Gefällt mir. Nach allem, was man liest, ist der Lautsprecher des Home ja mehr so Durchschnitt. Da das Ding an einer Stelle auch das bisherige iPod-Dock ablösen soll, wäre mir ganz ordentlicher Klang wichtig. Schön, wenn es da Alternativen gibt. Derweil spiele ich mit dem Assistant auf dem Telefon.

  9. #9
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Hm, Amazon brennt da momentan ja ein ziemliches Hardware-Feuerwerk ab. Sowohl den Show als auch insbesondere den Spot finde ich ziemlich attraktiv. Und dass im Plus gleich der Zigbee-Hub zur unmittelbaren Vernetzung mit drin ist, ist jetzt auch nicht so blöd… Ich bin ja gespannt, wie Google das macht, also ob die wie bei Android im Wesentlichen nur die Software „stellen“ und sich bei der Hardware zurückhalten/auf andere Hersteller verlassen. Andererseits gibt es zumindest schon Gerüchte für ein Home Mini als Dot-Konkurrenten.

  10. #10
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Ja allerdings - ich freu mich definitiv auch auf das was da jetzt an Software ausgerollt werden soll... Befehlssequenzen, Notifies, Drop/In/Kommunikation... alles sehr spannend.

    EDIT: Anruf-Funktionen: check.
    Geändert von fireball (28.09.2017 um 20:29 Uhr)

  11. #11
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    "Snips" lets you build your own voice assistant to embed into your devices

    French startup Snips is now helping you build a custom voice assistant for your device. Snips doesn’t use Amazon’s Alexa Voice Service or Google Assistant SDK — the company is building its own voice assistant so that you can embed it on your devices. And the best part is that it doesn’t send anything to the cloud as it works offline.
    Ich befürchte ja, ich werde das nie für mich fruchtbar machen können, bis es nicht eine Noob-Version gibt ("Today, the following setups are supported: Linux (Debian, Raspbian), Android" ). Aber coole Entwicklung. Vielleicht gibt es ja irgendwann eine Fertig-Box, die man sich nur ins eigene Netz hängt, ein bisschen trainiert und fertig.

  12. #12
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    An vernünftige Offline-Erkennung glaube ich nach wie vor nicht. Da haben sich schon sehr viele die Zähne dran ausgebissen. Es hilft nix, das braucht Bums.

  13. #13
    Dauergast Avatar von padrino
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    762
    Blog-Einträge
    1
    Klarer Vorteil für Alexa, sie hört auf "Computer".

    Da amazon den Echo dot gerade auf 35 Euro reduziert hat, bin ich echt am überlegen...

    Aber vielleicht kann ich auch noch bis zur nächsten "Cyber Woche" warten, dann ist alles sicher noch ausgereifter.

  14. #14
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Das Problem am lockenden Preis ist nicht ja nicht mal der Echo Dot, sondern die vielen Sekundäranschaffungen, die irgendwann kommen...

    Logitech Harmony Elite samt Hub, IKEA oder HUE Lampen, RaspBerry für FHEM, SonOff Schalter und Steckdosen, Heizkörperthermostate...

  15. #15
    Platzanweiser Avatar von waschbaerbauch75
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Stade
    Beiträge
    305
    Die 2000€ ... Du stellst dich aber auch wieder an

  16. #16
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Ich? Bestimmt nicht...
    #define QUESTION ((2b) || !(2b)) /* Shakespeare */

  17. #17
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Steckdosen
    A propos: gibt es mittlerweile auch Unterputz-WLAN-schaltbare-Steckdosen? Wenn die etwas "auftragen", also nen cm über den Rahmen vorstehen oder so, wäre das kein Problem. Aber ich hätte nur ungern so fette Knubbel als Zwischenstecker wie z.B. die hier:
    smart-me-steckdose-9.jpg

  18. #18
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Zur Ergänzung einer vorhandenen Steckdose, wenn genug Platz in der UP-Dose ist: https://ex-store.de/ESP8266-WiFi-Relay-V31

    Aus rechtlichen Gründen muss man das Netzteil (4 Pins) selbst einlöten. Steht zwar im Store auf "nicht verfügbar", aber eine Mail sollte reichen, um eine Info bezüglich der neuen Version rauszubekommen.

  19. #19
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Gehört ja irgendwie mit hier rein:

    https://www.heise.de/newsticker/meld...P-3903589.html

    Genau deswegen (fast) alles lokal bis auf die Sprachsteuerung... Trotz der eigentlich gleichen Hardware, die man ja schön umflashen kann

  20. #20
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    An vernünftige Offline-Erkennung glaube ich nach wie vor nicht. Da haben sich schon sehr viele die Zähne dran ausgebissen. Es hilft nix, das braucht Bums.
    Zum Glück habe ich hinreichend wenig Technikkenntnisse, dass es mir nicht den Glauben in die Machbarkeit verstellt
    Ich meine, man hat vor nicht allzu langer Zeit auch noch echt viel CPU-Zeit für Sachen gebraucht, die GPUs jetzt viel schneller wegcrunchen. Den ganzen machine lerning-Shice verstehe ich nicht ansatzweise, aber wenn TensorFlow jetzt schon auf Smartphones oder Raspi läuft…. hey, da geht was


    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Gehört ja irgendwie mit hier rein:
    Sollen wir es hier bei der Sprachsteuerung belassen und so SmartHome-Krams ausgliedern?

  21. #21
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    808
    Und um hier OnTopic zu bleiben: Alexa bekommt Sprachunterscheidung auf für Skills - https://www.theverge.com/2017/11/28/...rsonalize-apps

  22. #22
    Dauergast Avatar von padrino
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    762
    Blog-Einträge
    1
    Weiß eigentlich jemand, ob ein echo von amazon.com problemlos mit amazon.de funktioniert?

  23. #23
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    2.714
    Blog-Einträge
    3
    Tut er.

  24. #24
    Dauergast Avatar von padrino
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    762
    Blog-Einträge
    1
    Gibt's da auch eine Quelle zu?

    Oder hast Du selber einen von dort, der mit/bei Dir (auf deutsch) tut?

    Edit: Sehe gerade, es gibt in den USA neben dem normalen auch eine teure internationale Version...
    Geändert von padrino (06.12.2017 um 17:11 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Home Server - Betriebssystem?
    Von ThePapabear im Forum PC
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 11:11
  2. Home Büro Beamer für Sehbehinderten
    Von umqi im Forum Beamer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 08:38
  3. merkürGiges verhalten meines Home-Servers
    Von frauhansen im Forum PC
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 07:54
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 23:03
  5. Wie digitale 3D-Projektion 2D ruiniert
    Von Guinness im Forum Filme und Kino
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 11:34

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •